Home News Abo Bücher eBooks Veranstaltungen Jobs Datenbank
 
RIW-News
25.01.2017
RIW-News
Auszeichnung 2017: Deutsch-Russischer Juristenpreis 2017

-ab- Das Deutsch-Russische Juristische Institut (DRJI), die Deutsch-Russische Juristenvereinigung e.V. (DRJV), das Ostinstitut Wismar, der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) schreiben den Deutsch-Russischen Juristenpreis 2017 aus. Der Preis wird für herausragende rechtsvergleichende Arbeiten im deutsch-russischen Bereich verliehen. Russland und die deutschsprachigen Länder sind historisch, kulturell, wirtschaftlich, politisch und juristisch eng verbunden. Der Preis soll den rechtlichen Austausch zwischen Russland und Deutschland/Österreich/Schweiz honorieren und vor allem junge Juristen ermutigen, sich mit diesem Thema wissenschaftlich zu befassen.

Geehrt werden je eine studentische und eine wissenschaftliche Arbeit in jeder Sprache (Russisch und Deutsch). Das Preisgeld beträgt jeweils Euro 1000 (insgesamt Euro 4000). Die Auswahl erfolgt durch eine Fachjury; relevant sind vor allem rechtsvergleichende und innovative Gedanken.

Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten aller Art (Promotionen, Monographien, Master- und Bachelorthesen, Diplomarbeiten, Aufsätze etc.), die 2015, 2016 oder 2017 geschrieben oder veröffentlicht wurden und sich mit beliebigen rechtsvergleichenden Themen zwischen den deutschsprachigen Ländern und Russland befassen sowie in deutscher oder russischer Sprache verfasst sind.

Die Arbeiten sind bis 31.3.2017 per Mail zu übersenden an: Rainer.Wedde@hs-rm.de. Möglich ist auch eine postalische Übersendung (Datum des Poststempels) an: Wiesbaden Business School, z. Hd. Prof. Dr. Rainer Wedde, Bleichstraße 44, D- 65183 Wiesbaden.

Weitere Infos untzer: www.drjv.org bzw. unter: www.drji.de oder aber bei Prof. Wedde unter obiger Adresse.

stats